Verteidiger

Jeder Beschuldigte hat das Recht sich in jeder Lage des Verfahrens einen Verteidiger zu nehmen.

Es besteht freie Verteidigerwahl unter allen deutschen Rechtsanwälten. Der Beschuldigte kann sich also in jeder Lage des Verfahrens einen Verteidiger nehmen. In den Fällen sogenannter „notwendiger Verteidigung“ ist die Mitwirkung eines Verteidigers zwingend.

Die wichtigsten Fälle sind: dem Beschuldigten wird ein Verbrechen zur Last gelegt, die Hauptverhandlung findet im ersten Rechtszug vor dem Landgericht statt, der Beschuldigte in Haft.

In diesen Fällen bestellt der Vorsitzende des zuständigen Gerichts dem Beschuldigten einen Pflichtverteidiger, wenn der Beschuldigte keinen Wahlverteidiger hat. Im übrigen kann der Vorsitzende auch in anderen Fällen auf Antrag einen Pflichtverteidiger bestellen, z.B. wenn wegen der Schwere der Tat oder wegen der Schwierigkeit der Sach- und Rechtslage die Mitwirkung eines Verteidigers geboten erscheint.

shop templates website programmierung
DIE SPEZIALISTIN FÜR STRAFRECHT
Rottstraße 37
67061, Ludwigshafen
www.rakosian.de

Kontakt über:

Hauptstelle Speyer: justizrat.de Landauer Straße 56
67346 Speyer
Tel.:  06232. 26021
Fax: 06232. 26475